Aktuelles

Kandidaten für Kreisvorstand

Name: Stefanie Waibl
Geburtsdatum: 22.10.1986
Geburtsort: Hoyerswerda
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Studium: Germanistik und Politikwissenschaft, Lehramt Gymnasium an der TU Dresden

Beruflicher Werdegang:
2005 – 2015 Volleyballprofi und Nationalspielerin (parallel zum Studium)
Schule: seit 2016 am Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden

Mitglied im SLV seit 2017

In der Unterstützung der jungen Lehrer und Referendare besteht zunächst meine Hauptaufgabe im Kreisverband. Als Gleichstellungsbeauftragte am Bertolt-Brecht-Gymnasium interessieren mich aber auch Themen wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der Bereich der Teilzeitbeschäftigung. Die Digitalisierung erscheint Vielen eines der Hauptthemen der aktuellen bildungspolitischen Debatte. Ich denke, dass hier vor allem die Notwendigkeit einer verantwortungsvollen Mediennutzung zunächst im Mittelpunkt stehen sollte. Um etwas zu verändern, muss man aktiv werden und nach Möglichkeiten für Lösungen suchen, nicht nach Problemen. Deshalb sind wir als Kreisverband darauf angewiesen, dass unsere Mitglieder aktiv sind und uns unterstützen!

Liebe Mitglieder des SLV,

mein Name ist Karl Griewank und ich bin 40 Jahre alt. Ich bin seit Ende 2017 Lehrer an der 32. Oberschule Dresden. Vorher habe ich als Ingenieur gearbeitet. Lehrer bin ich über den Seiteneinstieg geworden aufgrund des großen Lehrermangels. Durch die Schilderungen meiner Frau, einer Lehrerin, wurde mir die große Not besonders bewusst. Das Einstellungsverfahren und den Umgang mit Seiteneinsteigern durch den Freistaat Sachsen kann ich leider nur als katastrophal bezeichnen. Zum Glück war die Lehrerschaft da, um mal wieder die Fehler der Politik bestmöglich auszugleichen. Eine Verbesserung der Lage sehe ich hinsichtlich des Lehrermangels in absehbarer Zeit aber nicht.

Ich denke deshalb, die Anzahl der Seiteinsteiger wird noch größer werden und kann daher den provisorischen Umgang des Landes mit Ihnen nicht verstehen. Hierbei greift das Land auch gerne auf die Ausrede zurück, dass die grundständig ausgebildeten Lehrer sich gegen die Seiteneinsteiger wehren. Nach dem Motto “Teile und herrsche“. Ich finde es deshalb sehr wichtig, dass in Lehrerverbänden auch Seiteinsteiger vertreten sind. Ich möchte deshalb den SLV im Kreisvorstand Dresden-Stadt mit meiner Arbeit unterstützen.

Mein Name ist Anne-K. Großmann und ich arbeite als Förderschullehrerin an der Förderschule “Am Landgraben” mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Ich unterrichte größtenteils im Fach Werken sowie als Vertretungslehrerin, gestalte den sprachlichen Förderunterricht und arbeite in der Diagnostik im Bereich der Inklusion. Als Mitglied im LHPR kümmere ich mich mit meinen Kollegen um die Zusammenrbeit mit dem SMK, achte auf die Rechte unserer Kollegen und Kolleginnen im schulischen, gesundheitlichen und personalrechtlichen Kontext. Durch die Mitarbeit im Kreisverband habe ich einen engeren Kontakt zu den Mitgliedern unseres Lehrerverbandes, unterstütze kulturelle Aufgaben und inhaltliche Schwerpunkte unseres Verbandes. Da ich viel Freude bei der Zusammenarbeit mit den anderen Kollegen und Kolleginnen des Kreisverbandes habe und ich mich auch weiterhin engagieren möchte, stelle ich mich auch für die nächste Wahlperiode zur Wahl.